Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/349566_51067/webseiten/4ap.de/framework/class.database.php on line 61
4AP.de ~ alles fuer ABAP-Programmierer - Infos zur SAP Programmiersprache - Tipps & Tricks
 

4AP.de ~ alles fuer ABAP-Programmierer - Infos zur SAP Programmiersprache


Suche



 

Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Die ganze Transaktion findet sich auch ausführlichst in der Hilfe erklärt: in der Datei 00000971.chm oder im Internet. Unter 4.0b gab es noch ein schönes Tutorial in den neueren Versionen verstecken sich die Beispiele in der gesamten Dokumentation. Der neueste Stand (6.20) findet sich ebenfalls im Netz.

Es ist sehr sinnvoll sich einmal komplett durch den ganzen Baum zu klicken, ein Klick auf die kleinen Dreiecke (im Internet) ganz links öffnet den Menübaum (WICHTIG: gespeicherte Cookies müssen erlaubt sein).



Nicht nur für das Easy-Access-Menu sondern auch innerhalb der SE80 kann man sich Favoriten anlegen. So kann man sehr schnell auf häufig verwendete Entwicklungsklassen, Programme, Funktionsgruppen oder ähnliches zurückgreifen.

Favoriten innerhalb der SE80 ermöglichen eine schnelle Navigation

Sie lassen sich auch sehr komfortabel bearbeiten:
Bearbeiten der Favoriten innerhalb der SE80



Eine weitere interessante Navigationsmöglichkeit ist der Sprung zu den übergeordneten Objekten:

Navigation zu den übergeordneten Objekten füht vom Programm...

vom Programm gelangt man zur Entwicklungsklasse:

... zur Entwicklungsklasse



Über das Kontextmenü (Maus-Rechts-Klick) lassen sich ganze Programme kopieren, löschen, prüfen, aktivieren etc. Einfach mal ausprobieren. Oder in der Hilfe anschauen.

Kopieren eines Programmes



Von der Möglichkeit ein "Muster" (or PATTERN in english) einzufügen wird auch eher selten Gebrauch gemacht. Dabei nimmt einem diese Funktion doch einiges an Arbeit ab.

der Button 'Muster' ermöglicht es einem Quelltext automatisch zu erzeugen

Der Quelltext wird automatisch erzeugt. Auch werden alle möglichen Optionen und Zusätze zum Befehl zur Auswahl angeboten. Sehr hilfreich z.B. beim WRITE-Befehl mit seinen unzähligen Optionen.

Einfügen eines WRITE-Befehles mit allen Optionen

Die Auswahl eines SELECT-Musters bietet nach Angabe des Tabellennamens alle Felder der Tabelle zum Ankreuzen an. Angekreuzte Felder werden automatisch in die WHERE-Bedingung aufgenommen. Werden alle Key-Felder ausgewählt wird automatisch ein SELECT SINGLE erzeugt.

SELECT-Befehl mit Anzeige aller Tabellenfelder

Ebenso lassen sich komplette Strukturen erzeugen: z.B. Tabellennamen angeben,

Struktur einfügen - Tabellenauswahl

Felder auswählen,

Struktur einfügen - Felder auswählen

dem Datenobjekt einen Namen geben

Struktur einfügen - Strukturname angeben

und schon ist der Source-Code fertig.

Struktur einfügen - Source Code ist eingefügt

Für CALL FUNCTION - Aufrufe ist die Verwendung nahezu Pflicht, da sonst u.U. zu schnell ein Import- oder Export-Feld vergessen wird.


Auch aus den Transaktionen SE37 etc. kann man problemlos in die SE80 wechseln.

Dazu z.B. den Funktionsbaustein in der SE37 aufrufen:

Funktionsbausteinaufruf in der SE37

Dann über den Menübefehl Hilfsmittel > Objektliste anzeigen

SE37 Funktionsbaustein >> Objektliste anzeigen

 

wechselt die Anzeige in die SE80 und zeigt einem automatisch die Objektliste der Funktionsgruppe an. Das ist besonders hilfreich, wenn man 'ähnliche' Funktionsbausteine sucht, oder welche die in das Umfeld passen.

Anzeige des Umfeldes (zu dem Funktionsbaustein) im Repository Browser

 

Diese Funktion Hilfsmittel > Objektliste anzeigen gibt es für alle Absprünge, also auch in der SE11 etc.

in der SE11 die Objektliste aufrufen

Objektliste zu der Tabelle aus der SE11

 


 

In den neueren Editoren ist leider im Default die Codervervollständigung für die eigenen Varablen nicht angehakt. Dazu im Editor unten rechts den sehr gut versteckten 'Optionen'-Button klicken:

 ABAP Code-Vervollständigen 

Danach in den Bereich "Code-Vervollständigen" wechseln

ABAP Editor Bereich Code vervollständigen

und ganz unten die Checkbox "Nicht-Schlüsselwörter aus dem Text vorschlagen" anhaken.

ABAP Editor, Code-vervollständigen: Nicht-Schlüsselwörter aus Text vorschlagen

Auch alle andern Einstellmöglichkeiten in diesem Bereich sind interessant, z.B. auch die Code-Vorlagen. Auch kann man die Quick-Info-zeiten etwas einkürzen.

 


 

Demnächst weitere Tipps. Wer eigene Tipps hat fühle sich aufgefordert sie mir zukommen zu lassen. Danke.